Der Verein Archäologiepark Gävernitz e.V.

Im Oktober 2020 wurde der Verein „Archäologiepark Gävernitz e. V.“ gegründet. Die Mitglieder des als gemeinnützig anerkannten Vereins setzen sich für die Errichtung, Pflege und Unterhaltung des archäologischen Freilichtmuseums ein, das die bronzezeitlichen Hügelgräber von Gävernitz in ihrem historischen Kontext sichtbar und erlebbar macht. Zudem steht die überregionale Präsentation des Ortes sowie die Entwicklung moderner Bildungs- und Vermittlungsangebote im Mittelpunkt der Vereinsarbeit. Er vereint an der Archäologie und der Region interessierte Personen und Institutionen und bietet den Mitgliedern die Möglichkeit, sich über Stand und Aktivitäten des Archäologieparks zu informieren, an den Veranstaltungen (Vorträge, Exkursionen, Fortbildungen) teilzunehmen sowie die Vereinsarbeit im Archäologiepark aktiv zu unterstützen.

 

Vorstand

Vorsitzender:                                                   Norbert Sauer
Stellvertretender Vorsitzender:                     Dr. Thomas Westphalen
Schatzmeister:                                                 Dr. Jens Schulze-Forster
Schriftführerin:                                                 Katja Naumann
Beisitzer:                                                           Dr. Erik Panzig
Beisitzerin:                                                        Gerlinde Lehmann
Beisitzerin:                                                        Kathrin Krüger

Kontakt

Norbert Sauer
Bobersbergstr. 12, 01558 Großenhain
Telefon: 0171 9445581
E-Mail: archaeologiepark@gmx.de
 

Arbeitseinsätze des Vereins

1. Arbeitseinsatz

Am 12.06.2021 fand der erste Arbeitseinsatz des Verein „Archäologiepark Gävernitz e.V.“ auf dem Gelände in Gävernitz statt. Wir haben die beiden rekonstruierten Hügelgräber von Gestrüpp und Brombeeren befreit, elf archäologische Felder mit Ständern für Info-Tafeln sowie Feldumrandungen angelegt und die noch erhaltene Fundamentplatte des ehemaligen Museumsbaues freigelegt. 

2. Arbeitseinsatz

Der zweite Arbeitseinsatz fand am 09.04.2022 vor Ort statt. Trotz des typischen Aprilwetters konnten wir den ersten Teil der Benjeshecke mit Totholz errichten, die großen Eingangsschilder an der B 101 aufstellen und mehrere Parknischen im Eingangsbereich anlegen.

3. Arbeitseinsatz

Am 21.05.2022 fand unser dritter Arbeitseinsatz statt. Diesmal standen die Archäologischen Felder im Mittelpunkt unseres Einsatzes. Zwei Felder konnten mit Erde gefüllt und mit Feldsteinen hergerichtet werden, so dass nun bronzezeitliche Nutz- und Kulturpflanzen gedeihen können. Außerdem haben wir den Wetterschutz für den Lehmbackofen und die Feuerholzstelle aufgebaut und die Grabhügel vom Bewuchs befreit. Als Abschluss wurde dann die neue Feuerstelle eingeweiht.

Mitglied werden